Moskau - die Metropole grosser Herausforderungen und Überraschungen zurück zur Übersicht


Donnerstag, 07.09.2017
Liebe Clubmitglieder

Moskau wächst und erstarkt. Die mit knapp 12 Mio. Einwohnern grösste
europäische Hauptstadt gewinnt immer mehr an wirtschaftlicher Bedeutung,
deren Einfluss auch auf Westeuropa nicht zu unterschätzen ist. Kulturell vermag
sie zudem mit Highlights zu punkten, die ihre Einzigartigkeit immer wieder
unter Beweis stellen.

Wer wenn nicht Peter Gysling, der erfahrene und kompetente Russland-Kenner,
Journalist, SRF- Korrespondent und Buchautor, könnte eine Schweizer Gruppe
besser durch diese pulsierende Metropole führen! Sein Wissen, sein Netzwerk
und seine Sprachsicherheit sind Garant für eine intensive Wahrnehmung aller
gebotenen Gegebenheiten. Peter Gysling wird uns mit all seinem Wissen, durch
das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Russlands führen.

Vom 7. bis zum 10. September 2017 offerieren wir Ihnen ein unvergessliches
Reisererlebnis, das Sie mit einer Reihe von Sehenswürdigkeiten, Begegnungen
und speziellen Einblicken in das Moskauer Wirtschaftsleben bereichern wird.
Nehmen Sie sich die Zeit und lassen Sie sich von einem ausgesuchten und kompakten
Programm begeistern und beeindrucken. Sie erweitern Ihren Horizont
und geniessen interessante Tage in angenehmer Gesellschaft.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung und werden bestrebt sein, ein optimales
Leistungspaket für Sie zu schnüren. Der Kreml und der Rote Platz geben eine
beeindruckende Kulisse für sicher geleitete Erkundungen auf wirtschaftspolitischer
Ebene ab.

Kommen Sie gut durch den Sommer und freuen Sie sich auf Moskau!
Beste Grüsse

Guido Persterer            Janusch Z. Raft
Präsident                      Vizepräsident

PROGRAMM

1. Tag / Donnerstag, 7. September
Flug Zürich - Moskau mit SWISS. Bus-Transfer zum Hotel National.
Welcome-Drink an der Hotelbar mit kurzer Begrüssung und Einführung durch Peter Gysling.
Check-In.
Abendessen im Restaurant Savva, Hotel Metropol.
Anschliessend erster Rundgang über den Roten Platz.

2. Tag / Freitag, 8. September Moskau
Besichtigung Roter Platz und Basilius-Kathedrale sowie kurzer Rundgang durch das GUM,
das Warenhaus aus der Sowjetzeit, welches heute ein Zentrum internationaler Modefirmen
ist. Anschliessend kurzer Rundgang durch den Kreml. Mittagessen auf der Oktoberinsel. Gast:
Josef Schnyder, Phonak Moskau.
Zu Fuss geht es dann zum „Haus des Künstlers“, auch die neue Tretjakow Galerie genannt. Bei
schönem Wetter bietet der Gorki Park die Gelegenheit für einen gemütlichen Spaziergang.
Besuch der Schweizer Botschaft, kurzer Rundgang.
Das Abendessen wird Ihnen im traditionellen Café Puschkin serviert. Gast: Schweizer
Botschafter Yves Rossier. Nach dem Abendessen folgen ein optionaler Verdauungsspaziergang
auf dem Gartenring und Besichtigungen von Metro-Stationen mit anschliessender
Rückkehr ins Hotel.

3. Tag / Samstag, 9. September Moskau
Am Morgen Fahrt auf die Sperlingsberge, wo Sie den Blick über die Stadt geniessen sowie die
dortige Dreifaltigkeitskirche besichtigen. Transfer zum Privatboot. Treffen mit dem Schweizer
Anwalt Daniel Marti, der in Moskau zahlreiche Schweizer Firmen berät. Das Mittagessen
nehmen Sie während einer Flussfahrt auf der Moskwa ein. Später spazieren Sie durch das
faszinierende alte Moskauer Altstadtquartier „China-Stadt“. Danach Transfer zum Hotel.
Besuch des Bolschoj-Theaters oder Konservatoriums. Das Theater-Programm ist zurzeit noch
nicht bekannt und wird spätestens Ende Juli 2017 publiziert. Anschliessend Abendessen im
Restaurant Dr. Zhivago, Hotel National.

4. Tag / Sonntag, 10. September Rückreise
Nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit, die Tretjakow Galerie – welche als weltweit
beste Sammlung russischer Kunst gilt – zu besichtigen oder das internationale Modeeinkaufsparadies
in den Petrovski-Galerien zu besuchen. Anschliessendes Mittagessen in der
Nähe der Tretjakow Galerie. Danach Transfer zum Paweletzki-Bahnhof. Fahrt per Aeroexpress
zum Flughafen und Rückflug nach Zürich.
Programmänderungen vorbehalten.


REISEINFORMATIONEN

Flug
Flug mit SWISS

Hinflug Zürich – Moskau
Abflug in Zürich am Mittwoch, 7. September 2017 um 12.30 Uhr
Ankunft in Moskau am Mittwoch, 7. September um 16.55 Uhr

Rückflug Moskau – Zürich
Abflug in Moskau am Sonntag, 10. September 2017 um 17.30 Uhr
Ankunft in Zürich am Sonntag, 10. September 2017 um 20.00 Uhr

Unterkunft
Hotel National *****
15/1 Mokhovaya Street, bld. 1, Moscow

Erbaut im Jahre 1903 von dem berühmten russischen Architekten Alexander Ivanov, ist
das Hotel National seit mehr als einem Jahrhundert ein beeindruckendes historisches
Wahrzeichen. Das Hotel liegt im Herzen des historischen, kulturellen und geschäftlichen
Zentrums von Moskau. Das prächtige Hotel eröffnet spektakuläre Ausblicke auf den
Kreml und den Roten Platz.

Kosten
Flugkosten:
Business-Flug: CHF 1463.00 pro Person
Economy-Flug: CHF 538.50 pro Person

Preis pro Person. Änderungen der Flughafentaxen und Treibstoffzuschlag bleiben bis zur
Ticketausstellung vorbehalten. Falls andere Klasse gewünscht, bitte mitteilen.

Reisekosten:
CHF 3290.- pro Person im Doppelzimmer inkl. Frühstück
CHF 3730.- pro Person im Einzelzimmer inkl. Frühstück

In den Reisekosten inbegriffen sind:
-Visum für Russland
-Transfer, Transport, Besichtigungen, Eintrittsticket gemäss Programm, Mittagessen
Nicht inbegriffen sind:
-Abendessen, Getränke, Ticket Bolschoj-Theater/Konservatorium ca. CHF 350.-,
-Versicherungen, persönliche Ausgaben

Anmeldung
Bitte melden Sie sich bis Mittwoch, 14. Juni 2017 über events@efficiency.ch an.
Teilen Sie uns bitte mit, ob Sie ein Einzel- oder Doppelzimmer benötigen.
Die Plätze sind limitiert und werden nach Eingang berücksichtigt.
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Ihre Anmeldung nach Eingang verbindlich ist.

Einreisebestimmungen
Der Reisepass muss min. 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus gültig sein. Für die Reise
nach Russland wird ein Visum benötigt. Wir holen dieses gerne für Sie ein.
Wichtig: Der Reisepass muss mindestens 2 leere Seiten aufweisen und unbeschädigt sein
(die Seite mit den Passangaben darf keine Risse aufweisen).